www.immex.de

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
  • Homeslider01
    Die gute Investition in Ihre Gesundheit
  • Homeslider 3D Planer
    Hier geht's zum online 3D Planer
  • Homeslider02
    Die gute Investition in Ihre Gesundheit
  • Homeslider03
    Die gute Investition in Ihre Gesundheit
Home Immex Infrarotkabine Infrarot Infos

INFRAROT INFOS

Wie wirkt Infrarot-Strahlung?

Man unterscheidet zwischen kurzwelligen (IR-A), mittelwelligen (IR-B) und langwelligen (IR-C) Infrarot-Strahlen. Die IR-A Strahlen besitzen die größte Energie und können bis in die Unterhaut eindringen. IR-B- und IR-C-Strahlen bleiben in den oberen Hautschichten.

Die Tiefenwärmestrahlung baut die Körpertemperatur von innen auf und bewirkt ein intensives Schwitzen und eine effiziente Entschlackung.

Wir verwenden überwiegend moderne Vitae-Strahler von Philips, deren IR-B- und IR-A-Strahlung der Sonnenwirkung am nächsten kommen.

Welche Infrarot-Strahler gibt es?

IR-Strahlung entsteht durch die Erhitzung eines metallischen Körpers mit Strom. Der Heizleiter ist mit Magnesiumoxyd oder Quarzsand umhüllt und in einer Keramik- oder Edelstahl-Hülle eingeschlossen.

Die beliebtesten Strahler bestehen aus einem Keramikkörper, in den ein Heizleiter eingegossen ist. Somit ist eine sehr lange Lebensdauer gewährleistet. Unsere modernen Vitae-Strahler besitzen zu einem Teil IR-A-Strahlen und sind von einer Glas-Ummantelung umgeben. Um die natürliche Schutzfunktion der in der Haut befindlichen Wärmerezeptoren weiter zu erhalten, wurde der Anteil an IR-B-Strahlen erhöht. Vitae-Strahler können in kurzer Zeit hohe Energie bündeln und lassen die Wärme sofort spürbar werden.

IR-Flächen-Strahler arbeiten ausschließlich im IR-C-Wellenbereich, also mit langwelligen IR-Strahlen. Sie erzeugen eine flächigere Wärme und benötigen eine längere Vorwärmphase. Hier gibt es die Infrarotmatten aus Polyesterfolie, die als Decken-, Fußboden- oder Wandheizung sichtbar, oder hinter der Wand angebracht werden können.

Welcher Infrarot-Strahler ist am geeignetsten?

Das hängt ganz von Ihren individuellen Wünschen ab.

Zu den beliebtesten Infrarot-Strahlern gehören Keramikstrahler, die eine sehr lange Lebensdauer haben. Wer auf die Vorwärmzeit verzichten möchte, bevorzugt hier den Vitae-Strahler. Dieser kommt der natürlichen Sonnenstrahlung am nächsten und verfügt als einziger Infrarotstrahler über einen Teil IR-A-Strahlen, die bis in die Unterhaut reichen. Möchten Sie dagegen eine unsichtbare Wärmequelle, so ist die Infrarot-Matte hinter der Wand eine gute Lösung.

Was ist der Unterschied zur Sauna?

Die finnische Trockensauna bedeutet Schwitzen bei Temperaturen zwischen 90 und 120 °C und geringer Luftfeuchtigkeit. Es ist eine „Rundumwärme“ mit einem hohen Anteil der IR-C-Strahlen, die die Haut oberflächlich erhitzt. Durch die Erhöhung der Körpertemperatur um circa 1° C und den Wechsel von heiß-kalt werden Gefäße trainiert und das Immunsystem gestärkt. Durch die hohen und trockenen Temperaturen in der Sauna wird das Herz-Kreislauf-System positiv beansprucht und die Vitalität gesteigert.

Die Beanspruchung des Herz-Kreislauf-Systems in der Infrarotkabine ist durch die niedrigen Temperaturen und höhere Luftfeuchtigkeit geringer. Die Umgebungsluft wird nur unwesentlich erwärmt, da die Infrarot-Strahlung direkt auf und in die Haut dringt. Die Tiefenwärme steht hier im Vordergrund. Die Infrarotkabine benötigt eine geringere Vorheizzeit und sehr wenig Platz (ab 1 - 1,5 qm³).

Sauna und Infrarot können sich hervorragend ergänzen, da sie unterschiedliche Ziele verfolgen.

Tipps zur Nutzung und Entspannung

  • Für eine Infrarot-Kabine braucht man einen 230-Volt Anschluss.

  • Die Kabine heizt je nach Strahler innerhalb von 5 bis 20 Minuten bis zu einer Temperatur von 55 °C auf.

  • Ein bis zwei Badegänge von jeweils 15 bis 30 Minuten sind empfehlenswert.

  • Anschließend je nach persönlichem Bedarf warm oder kalt abduschen.

  • Nur bei Geräten mit IR-A-Strahlung dringen die Wärmestrahlen tiefer in die Haut ein, und bewirken somit ein schnelleres Schwitzen.

  • Musik in der Kabine lässt Sie den Alltag vergessen.

Mit schönen Düften kann man sich die Entspannung in der Infrarot-Kabine verschönern. Nehmen Sie sich Zeit. Gehen Sie in Ruhe nach ausreichender Flüssigkeitsaufnahme geduscht in die Kabine und setzen Sie sich auf ein weiches Handtuch.

Denken Sie immer daran, dass letztlich Ihr persönliches Empfinden über die Dosierung und somit über den Genuss entscheidet!

Anwendungsbereiche

  • Die Wärme erweitert die Lymphbahnen und regt den Schweißfluss an.

  • Das Gewebe wird besser mit Blut versorgt, wodurch die Rückbildung von Narben, Verstauchungen, Prellungen, Wunden oder Entzündungen begünstigt werden kann.

  • Zur Nachbehandlung von Sportverletzungen und Muskelschmerzen.

  • Bei rheumatischen Beschwerden - auch Weichteilrheuma - wird eine Infrarotbestrahlung als nachhaltige Linderung empfunden.

  • Rückenschmerzen und Verspannungen.

  • Linderung von Menstruationsbeschwerden.

  • Zur Anregung des Stoffwechsels und des Kreislaufs.

  • Zur Entspannung.

 

 

Kontakt

IMMEX - Saunabau
Oellers Immex
Produktions- und Vertriebs GmbH
Auf der Komm 1-3
52457 Aldenhoven

Tel: 0 24 64 / 99 06-0
Fax: 0 24 64 / 99 06-26
E-Mail: sauna@immex.de

Öffnungszeiten

Mo.- Fr. 08.00 - 18.00 Uhr
Sa. 08.00 - 13.00 Uhr
und nach Vereinbarung

3D Planer

3DSaunaplaner

Online-Katalog

epaperIn unserem Online-Katalog können Sie sich über unsere Produkte und Leistungen informieren.

Bildergalerie

  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie
  • Bildergalerie